Fietje und Theo

E1CC5EE6-4854-4D64-A5B1-B5BBAFA7542F

Frau Schneck ist in der Küche und macht für sich und Fietje Brownies. Im Wohnzimmer hört sie Fietje klappern. „Mäusedreck! Wozu habe ich mich nur überreden lassen?“ grummelt er. „So ein olles Zeug, wieso kann man das nicht streamen?“ Frau Schneck guckt um die Ecke.

“Ich war auf den Flohmarkt,“ erklärt Fietje sofort. „Herr Flohmarkt hat mir dieses Ding verkauft und erklärt: Deutsches Kulturgut, Fietje! DAS muss du gucken!“

 

3DD39131-B37E-4457-8D7D-02E41D310DC5

„Gut, dass du noch so ein olles Zeug hier hast in Zeiten in denen man streamt!“

Also gibt es Fietje-Kino. Gespannt sitzt er vor der „Leinwand“! „Bekomme ich etwas zum Knabbern!“ ruft er. „Du kommst auch immer mit Popcorn aus dem Kino. Ich darf nur die kläglichen Krümel essen!“ Aha, denkt Frau Schneck, die Fietje immer etwas übrig lässt, wäre das auch geklärt…

 

 

575BBEED-67A6-4684-BA16-5DECC7842B27

 

„Um den geht es!“ erklärt Fietje als ein Laster ins Bild kommt. Dann ein Naserümpfen. „Pah! Was für ein altes Modell!“

 

 

 

8C9ABDD0-3C70-4483-A552-496A1C8FC812

„Wozu braucht man 20 Pfennige? Was sind 20 Pfennige? Was ist das für ein komisches Ding? Wieso nimmt er nicht sein Handy?“

So viele Fragen. Frau Schneckt kommt und gluckst. „Fietje, der Film wird für dich zur Geschichtsstunde. Damals gab es noch keine Handys, Pfennige sind eine alte Währung und das ist ein Telefon mit Wählscheibe. Man musste seinen Finger in die Scheibe stecken und drehen.“

 

 

B63537F7-659F-461E-8080-F2A23CB226C7

Frau Schneck trifft ein zweifelnder Blick. Fietje lässt es so stehen und kommentiert den Film gleich weiter: „Herr Flohmarkt hat gesagt, dass für diese Szene die Autobahn nicht gesperrt wurde! Einfach bei laufendem Verkehr gedreht! Cool!“

 

 

 

 

B29E8C79-A112-428E-85D4-76E0D684CAEB

„Wieso suchen die eigentlich so kompliziert? Der Laster müsste doch einen GPS-Tracker haben!“

“Fietje, so etwas gab es noch nicht. Es gab keine Handys, kaum Computer…!“

“in so einer Welt konnte man leben?“ kommt es geschockt. „Anschnallpflicht und Kopfstützen wohl auch nicht?“ „Nö!“ „Wenigstens hattet ihr etwas Spaß!“

 

 

EC63DBDA-D16A-4C46-A7E5-4EEE92E30B7F

 

„Wieso sind die eigentlich alle verkleidet. Die haben komische Perücken auf und seltsame Sachen an. Was ist das für eine Verkleidung?“

 

 

 

C6A8A31A-5B27-4748-B899-9130C0B1333B

„Mäusedreck! Was macht er da eigentlich?“ Fietje schüttelt entsetzt den Kopf und ruft Theo zu: „Google-Maps! Mäusedreck, Mäusedreck! Den Film halte ich im Kopf nicht aus!“ Frau Schneck versucht sich erneut in einer Erklärung. Schließlich muss sie die „guten alten Zeiten“ irgendwie verteidigen. „Fietje es gab damals nur Karten aus Papier…“ „Analog?“ fragt Fietje skeptisch nach. „Ja!“ und sie schwelgt amüsiert in Gedanken…. „Das Zusammenfalten! Glaube nicht, dass das immer einfach war! Die Falk-Falt-Pläne…! Und eine Strecke hat man evtl. mit dem Maßband ausgerechnet!“

 

B7CEBD78-7138-44FA-869F-24E70E34901C

 

„Wieso ist das schlimm, dass er das Hemd auf links hat?“

“Komm Fietje, wir gehen nach draußen!“

 

 

 

61CB4B5B-443F-45EA-8C76-4C30D7901C0F

 

„Mäusedreck! Den Film halte ich auch nicht aus! Wer weiß, welche haarsträubende Erklärung du nun aus den Hut zauberst. Komm wir spielen draußen verstecken!“